Fusion der Stadtwerke ETO und Energieversorgung Oelde auf der Zielgeraden

„Zustimmung zur Fusion der Energieversorgung Oelde GmbH und der Stadtwerke ETO GmbH & Co. KG zur zukünftigen Stadtwerke Ostmünsterland GmbH & Co. KG“. Dieser Beschlussvorschlag wird den Kommunalpolitikern in den kommenden Ratssitzungen von Oelde, Ennigerloh, Telgte, Ostbevern, Drensteinfurt und Sendenhorst vorgelegt. Darüber hinaus haben auch noch die privaten Gesellschafter der beiden Versorgungsunternehmen, die Thüga Aktiengesellschaft und die innogy SE, die Fusion zu beschließen.

Der Kreis Warendorf als kommunale Aufsichtsbehörde wurde bereits frühzeitig in die Fusionsplanungen eingebunden und steht dem Zusammenschluss positiv gegenüber. Ebenso haben die Betriebsräte beider Unternehmen ihre grundsätzliche Zustimmung zur Fusion erklärt. Der Prozess der Zusammenarbeit wird von den Belegschaften schon jetzt sehr positiv begleitet und unterstützt. 

vollständige Pressemitteilung lesen

News im Überblick